DIE GRÖßTEN HELDEN AVENTURIENS

Allgemein

Bericht zu RatCon

Anbei der Link zu einem Video von der RatCon, während dem die neue Zukunft von DSA vorgestellt wird. Die Stichworte sind:

Uthuria, Hochelfen, Tharun, Organisationsband und Myranor

http://vid.buffed.de/video/4846/Das-Schwarze-Auge-Neues-von-der-Rollenspielmesse-Ratcon


In eigener Sache

Hallo, werte Helden.

Gratulation zum 100. Spieleabend der Dunklen Schatten, an denen ich ja auch ein wenig Anteil hatte… Ich wollte euch nur kurz Bescheid sagen, dass ich meine DSA Bücher (damit meine ich alle Abenteuer, regelwerke, Regionalbeschreibungen etc.) in naher Zukunft verkaufen werde… Und bevor die auf Ebay landen wollte ich lieber euch noch fragen, ob jemand etwas braucht. Regelwerke, Regionalbeschreibungen und blaue Bände habe ich doch so Einige und auch bei den Abenteuern hab ich einige Klassiker und Schnäppchen…

Falls jemand also etwas brauchen kann, dann sagt bitte Bescheid – ganz ohne Obulus wird es wohl nichts werden, aber sicherlich fairer als die überzogenen Online- Preise… Und anderes (die TableTop Figuren z.B.) würde ich auch gerne der DSA Runde spenden, vielleicht könntet ihr das ja mal brauchen.

Ich würde vorschlagen, dass ich das ganze Zeug mal bei mir im Keller bunkere, und wir uns zusammen setzen, ein Glas Wein (oder ein Bier) trinken und ihr euch anschaut, was ihr brauchen könnt…

Lg, Chris


Shocking…

Thomas Römer verlässt die DSA-Kernredaktion!

Hm, anscheinend wird bei Ulisses kräftig umstrukturiert. Vom alten Team scheinen ja dann wenig Leute noch übrig zu sein. Wohl der Generationswechsel, der endgültig vollzogen ist. Mal sehen, was das für die Zukunft bringt.

Hier geht´s zu den News von Ulisses

Edit von Chris: Link richtig eingefügt

Was ist ein Metaplott ?

Der Wolkenturm gibt darauf eine Antwort… ein sehr interessanter Thread zum Thema Metaplott und ein Blick hinter die Kulissen eines funktionierenden Rollenspiels.

 

Editiert von Chris: Link eingefügt 🙂


Aventurien – Spielpause

Hier ein nettes Bild für die Spielpause.


Dunkle Schatten – der 84. Spielabend

Die Dämonenbrache: finstres Erbe verganener Zeiten. Schauplatz der Ersten Dämonenschlacht. Auftrittsort der Erzdämonen. Ein Makel auf Sumus Leib. Dunkle Schatten lauern zwischen den Bäumen. Irrlichter locken ahnungslose Wanderer in Morastlöcher. Unheiliges Leben erfüllt die Kultstätte der Heptsphäre.
Und genau hier hin will die Schattenlanze!
Zwischenbegegnungen mit einem Magiergeist, ein Steinbewurf und die Erscheinung des ersten Verkünders seiner Herrlichkeit, der den Gestank von Magie wahrnehmen kann, runden das Bild ab. Irgendwann schimmert und glüht zwischen den Bäumen das Feldlager des Fran – Horas durch.
Der Feldherrenhügel des Dämonenbuhlers!
Der Nabel zu den Niederhöllen…
Doch davon lässt man sich nicht beirren! Weiter geht es auf eine Lichtung zu! Plötzlich reißt die Realität auf! Der Erdboden wankt! Schwankt! Limbische Fluktuationen!
Ein Ritual lässt die Sphären verschwimmen…
Rasch vorwärts! Dem Feind entgegen! Auf die Lichtung! Dort!
Mitten in den Hinterhalt!
Bolzen prasseln, Irrhalkengardisten attackieren! Mittendrinnen die Schattenlanze. Alte Feinde erscheinen. Imion Gletscherglanz! Rache übend!
Schlag um Schlag.
Zauber um Zauber.
Fluch um Fluch.
Die Gegner überwunden steht man am Ziel: ein Pentagramm am Waldesrand. An jedem Zackenspitz eine Hexe gebunden. Niederhöllische Flammen schützen den Ritualplatz ähnlich wie ein Gardianum! Zusätzlich noch ein Fortifex!
Inmitten als Fokus des Rituals der Dunkelelf!
Die magischen Barrieren werden umwunden! Der Dunkelelf getötet! Als er stirbt, teilt er noch mit, dass es nicht vorbei sei. Dann beginnen seine Augen zu glühen. Sein Gesicht transformiert sich zu einem Schatten. Eine Kapuze schnalzt darüber. Vor den Helden steht ein übermannsgroßer Hesthot.
Ein Feind ist getötet.
Ein neuer Feind wurde erschaffen.

Dunkle Schatten – der 82. Spielabend

Das Chaos tobt in Yol Ghurmak!

 

Kaum treten die Geweihten des Namenlosen auf den Plan, ist die Massenpanik perfekt: Die Magier Galottas fallen, als der namenlose Pechflammenstrahl mühelos den Gardianum durchschlägt. Sekunden darauf erhellt eine gewaltige Explosion die schwarze Stadt.

Greven erkennt sofort die Möglichkeit die Massen zu lenken, hier Panik zu verbreiten, dort die Flucht zu koordinieren, so dass ein Entkommen durch die Straßen möglich ist. Firnwulf und Hjaldor können indes beweisen, dass aus ihnen zwei stoßkräftige Imanspieler geworden sind und sorgen dafür, dass niemand der Schattenlanze zu Tode getrampelt wird…

Basilius führt die Helden durch die Straße, scheinbar unbemerkt von den chaotisch herumschwirrenden Gotongis.

Doch ein Irrhalk saust inmitten der Menge. Stößt Flüchtende beiseite. Plustert sich in aller Häßlichkeit auf. Seine schreckliche Gestalt bietet den Treiben Einhalt. Die Schattenlanze koordiniert schnell den Angriff. Wenige Schläge. Gutes Timing.
Da springt aus dem Nichts wie löwenfauchend ein Wesen. Reißt den Irrhalk von den Beinen! Verbeißt sich in glühender Kohle! Ein Kampf zwischen Dämonen entbrennt!

Drei Gefährten sind bereits verloren, als der Stall erreicht wird. Im Galopp preschen die Helden aus der Stadt! Vorbei an Zanthim. Irrhalkengarde. schwefelgestank.

Als die schwarze Stadt hinter ihnen liegt, kehrt Ruhe – nein Schweigen ein. Kaum einer wagt es das Wort zu erheben. Die Blicke sind zu Boden gerichtet.
Eine halbe Tagesreise später ist die Entscheidung gefallen: die Schattenlanze trennt sich von den Gefährten.
Es soll zurück nach Gareth gehen, um die weitere Aufklärungsmission von andrer Seite zu steuern – zu groß ist die Gefahr derzeit in den Scharzen Landen zu reisen.

So trifft man auf Kleinwardstein Leomar von Berg, um gemütlich zu trinken und gemeinsam nach Gareth zu gehen. Dort wird das Praiosorakel wie jedes Jahr verkündet.

Nur diesmal wirft der Auserwählte eine dunkle Prophezeiung auf das Mittelreich – so finster, dass die Verkündung durch die Praiospriester unterbrochen werden muss. Doch das allsehende Auge Praios sieht zu spät. Denn die Sonne steht bereits in Flammen…