DIE GRÖßTEN HELDEN AVENTURIENS

Drachenchronik

DRACHENCHRONIK – der 41. Spielabend

Im Tal des Kessels der Urkräfte stellst du dich PARDONA und …!

Blogeintrag durch KGIA zensiert…

Advertisements

DRACHENCHRONIK – der 40. Spielabend

ZZE THA

Das Heer marschiert auf! Allen voran der MANTRA’KOR! Dann folgen die Elfen. Hochelfen. Trolle. Drachen. Zwerge. Kriegsgerät. Goblins. Alle Völker Aventuriens haben sich versammelt, um den NAMENLOSEN HORDEN gegenüberzutreten: STREITRIESEN, DRACOGERN, RATTENDÄMONEN und RATTENDAIMONOIDEN neben SHAKAGRA, SCHWARZACHAZ und anderen Wilden.

Während WELTENBRAND erbittert ausgefochten wird, bereiten sich beide Lager auf die letzte Schlacht vor.

Du aber wirst in die DRAKOPOLE selbst gehen, wo der HUMUSDRACHE bereits ein ganzes Stadtviertel bedeckt. Von dort aus gilt es den Angriff zu koordinieren.

Wäre da nicht PARDONAS finsterer Plan… und ehe du weißt, wie dir geschieht, bist du am Ende wiederum am Anfang angelangt: gefesselt und eine Binde um die Augen. Gefangen von MORD und TOD. Nur der Nachtdschinn ist diesmal eine Frau. Zwar blond. Aber definitiv eine Frau…

Als du dich befreit hast, entdeckst du die Statuen der DOVARKIN! Doch anstatt dass du die Mantra’kim dort erblickst, siehst du dich selbst…

Und dann taucht zu allem Überfluss auch noch PHER DRODONT auf und spricht „TEMPUS STASIS“!


DRACHENCHRONIK – der 39. Spielabend

DRACHENRAT! Miteinander verbunden über die DRACHENSPRACHE landet Entität nach Entität – eine Persönlichkeit größer als die andere. Ein WirrWarr aus Gedanken, Gefühlen und Präsenzen… Und du bist mitten drin!

ETERNENWACHT erscheint als Emissär von jenseits des SPHÄRENPORTALS. Das Limbustor fluktuiert; scheinbar wird es klein gehalten. Vielleicht ein Werk der ZUNGE? GEmeinsam mit DRODONT? Immerhin hat sie den brillianten Erzmagus entführt.

LESSANKAN, FERACINOR – der wiedererstarkte ROTE MARSCHALL -, GABJINAR, das sind deine stärksten Widersacher im Drachenrat. Mit klugen Argumenten gilt es Mitstreiter zu gewinnen! Die Großzahl der Drachen ziehst du auch auf deine Seite. Nur HIMMELSFEUER und HIMMELSFLAMME werden einstweilen den Kampf meiden. Das ist PARDONA zuzuschreiben, die den Drachenrat stört.

Dann beginnt auch schon der WELTENBRAND! Die ZUNGE schickt ihre PURPURWÜRMER zum Angriff! Gleichzeitig stürmen Bodentruppen A’KUIR! Der Kampf entbrennt auf allen Ebenen!

WELTENBRAND!

DAS FINALE!


DRACHENCHRONIK – der 38. Spielabend

V’SAR schickt eine RIESENMUMIE als Wächter wie Botschafter zugleich; jene soll dich ermahnen die Heiligkeit des Tempels zu wahren. Von überstürzter Tat abhalten.

Wer ist dieser Gott? Regiert er das Reich der Toten? Das Reich des Vergessens? Und warum kennt man ihn kaum auf Aventurien? Hm, sogar sein Zeichens cheint dem BORONS zu ähneln, nur dürfte es sich um eine spiegelverkehrte Version des Rades handeln… ganz so, als wären beide Räder einmal ein Gemeinsames gewesen, das zerbrochen ist…

V’SAR wird dich unterstützen, aber du musst ihm dafür einen Handel gestatten: nichts Anderes will er als den KARFUNKEL PYRDACORS. Dessen Drachenstein soll für immer in dieser Welt vergessen bleiben. Auch mag er dir bestimmt weitere Dienste erweisen, wenn du ihm die Seelen deiner Freunde dafür versprichst…

Ein seltsamer Gott. Grausam. Gerecht zugleich. Den Tod kann man nicht bestechen…

Du bist dir sicher, dass auch PARDONA mit ihm Handel trieb; bestimmt hat sie ihm die Seelen deiner Freunde versprochen…

A’KUIR!

Die vergessene Stadt! Tempelruine des ACHAZKÖNIGS! Dorthin bringt dich das ÄTHROLABIUM aus dem Tempel! DRAKONIAS große Schwester! Erbaut für den GOLDENEN selbst! Wie ein Komet treibt A’KUIR in den Scherbenlanden. Wo inselgroße Felsbrocken aufeinanderkrachen, schläft der letzte König und Retter des dampfenden Dschungels…

Als du A’KUIR erreicht hast, triffst du wieder auf die MANTRA’ZHA! Gemeinsam sucht ihr den ACHAZKÖNIG auf, nur um dort zu erfahren, dass der NEXUS hier gefangen liegt.

Hier, im Allerheiligsten also erfährst du dein Schicksal: fortan sollst du als Vermittler zwischen zweiter und dritter Sphäre tätig sein; zu sechst musst du den Platz einnehmen, der seit PYRDACORS Verrat verwaist ist! Eine wahrlich heilige Aufgabe von elementarer Wichtigkeit! So also wirst du eingehen in das MYSTERIUM VON KHA!

PLötzlich erscheint PARDONA, um dich ehrauszufordern! Doch du widerstehst der ZUNGE DES NAMENLOSEN! ZWar mag sie PHER DRODONT mit sich nehmen, du aber befreist den NEXUS!

Der DRAKENSANG erklingt.

Als erster aller Drachen landet APEP.

Und ihm folgen alle anderen!


DRACHENCHRONIK – der 37. Spielabend

Kampf! LUXAMMROSCH transformiert sich in dessen Drachengestalt! Und zerbirst dabei den vorderen Teil des Tempels! Feindliche Achaz attackieren deine Freunde. Plötzlich taucht auch der ROTE MARSCHALL auf! Speit sein Feuer in die Tempelruine!

Gemeinsam gelingt es dir den Angriff zurückzuschlagen und AGAPYR herbeizurufen. AGAPYR setzt dem geschwächten MARSCHALL nach, dem LUXAMMROSCH die rechte Vorderklaue abgehackt hat! Sieg!
Nur die DUNKLE kann fliehen…

Danach musst du in den V’SAR-Tempel vordringen. Erreichen kannst du ihn nur über den WEG DES CHR’TON’CH… Der ACHAZ-PRIESTER und seine WACHEN stehen in der Reihe und prüfen dein Geschick an der Waffe bzw. deinen Widerstand gegen Schmerzen.
Auch PHER DRODONT besteht die Prüfung. So wirklich schlau wirst du nicht aus dem Erzmagier. PHER scheint dir einiges zu verschweigen… Vermutlich gerade die wichtigen Dinge…

Nebelschwaden. Geheimnisse. Fallen. Uraltes Wissen. Im Inneren des Tempels musst du so manche Hürde meistern…


DRACHENCHRONIK – der 36. Spielabend

ZZE THA – das zersplitterte Paradies!

Kaum hast du den RIESENSCHLINGER überwunden, stehst du bereits der nächsten Aufgabe gegenüber: den dampfenden ewig grünen Dschungel. Schweißgebadet. Orientierungslos. Jede Pflanze scheint dein Feind. Und ab welcher Höhe kann man durch den Äther springen?

Während du dich langsam an eine fremde Welt herantastest, wird dir klar: ZZE THA ist anders als Aventurien. Selbst das Regengebirge scheint dir dagegen zivilisiert. Zwischen Mangroven und Echsensümpfen hausen Schlinger, Achaz, Maru und Hornechsen. In dieser Globule vergeht die Zeit anders. Für dich ist es, als wäre sie unmittelbar nach PYRDACORS Fall eingefroren worden…

Die ACHAZ von KRR’ZSAH begrüßen dich freundlich. Einfache Stammeskrieger. Sie wollen dich zu ihrem Tempel führen, da sie dich als ihren Gott anerkennen…

Die ACHAZ-Gesellschaft von ZZE THA scheint zersplittert zu sein; ähnlich wie die Hochelfen suchten jene sich ein einfaches Leben außerhalb der GOLDENEN STADT.

Natürlich kommt dir die Idee die Stämme zu einen.

Als du den Tempel erreichst, musst du feststellen, dass du vermutlich nicht der erste bist, der hier anlangt. Du betrittst ihn, wissend, dass hier eine Gefahr lauert. SAD’NAV. V’SAR. Viel weißt du nicht über das Pantheon der Echsen. Nur dass die Achaz jenes fürchteten. Grollende Götter, deren Zorn man besser nicht auf sich zieht…

SAD’NAV offenbart dir die sechs Achaz, die als DRACHENBLUT auserkoren gewesen wären. Wahrlich; jedes Volk hatte einst die Möglichkeit.

V’SAR schenkt der Globule Vergessen.

Und dann erscheint PARDONAS RECHTE HAND: die Anführerin der SHAKAGRA, die DUNKLE. Und sie scheint Spaß daran zu finden mit dir zu spielen…


DRACHENCHRONIK – der 35. Spielabend

Das WADI bei YYIMRIS, ein dampfender Dschungel, gleich einem Vorboten ZZE THAS, wo du den Feind vermutest. Hierhin haben sich die Kultisten zurückgezogen. Dort, zwischen tropischen Bäumen und ewigen Dunst muss das Portal in die Splitterwelt verborgen liegen.

Als du das heilige Tal betrittst, empfindest du Ehrfurcht: das WADI ist ein Zeuge alter Zeit, als nöch Götter und Giganten ihre Konflikte miteinander ausfochten.

Inmitten des WADI triffst du einen Pilger… doch ist es ein Feind? Nein! Ein Freund…? Ja! Ein heiliger Pilger des ORDENS MENAKORS, die sechsflüglige Scheibe auf der Brust. Doch auch HESINDES Zeichen kannst du erkennen…

ETERNENWACHT!
Die Erkenntnis löst Gänsehaut bei dir aus! Er ist es tatsächlich! Hierhin hat er sich zurückgezogen, um den Feind auf der Spur zu bleiben.
ETERNENWACHT kann dir berichten, dass hier etliche Kultisten der GOLDENEN KRALLEN sich versammelt haben. Sogar SHAKAGRA hausen in dem Tal!

Auch existieren mannshohe Artefakte, die arkane Kraft aufsaugen, um den Weg nach ZEE THA zu ebnen…

Aber du bist nicht alleine; Shakagra, Namenloses Gezücht und das Limbus-Portal gilt es zu bewältigen.

Und dann bricht auch noch ein RIESENSCHLINGER durch das Portal!